Start

HERZLICH WILLKOMMEN BEI PHOENIX PRINT!

 

Bei PHOENIX PRINT in Würzburg treffen Sie auf mitdenkende Köpfe und wachsame Augen.
Auf Spezialisten, die die Medienlandschaft verstehen. Auf Partner, die Sie verstehen. Und ihr Handwerk beherrschen. Ja – ihr Handwerk. Denn Drucken bleibt aller Automatisierung zum Trotz Handwerk. Zur Perfektion gebracht von Menschen für Menschen.

 

PHOENIX PRINT präsentiert sich heute erstarkt – als einer der modernsten, stärksten und flexibelsten Druckpartner Europas. An seinem Standort produziert PHOENIX PRINT kreative, attraktive, praxisnahe Printprodukte für höchste Ansprüche. Bücher, die mitreißen, Magazine, die informieren. Zeitschriften, die zeigen, wie es geht. Und Bücher, die Lehre und Forschung dienen.

 

Im Einzelnen fertigen wir für unsere Kunden

  • Hardcover- und Softcover-Bücher in einzigartiger Vielfalt und Bandbreite
  • Kataloge und katalogähnliche Produkte
  • Zeitschriften
  • Magazine mit kreativen ad-Specials und Finishings
  • Corporate Publishing-Medien wie etwa Firmenzeitschriften
  • Verzeichnisse, Broschüren und Kataloge für die Verlagswelt
  • Kalender
  • Verkaufsliteratur
  • Bedienungs- oder Montageanleitungen

15. März 2016

Insolvenz beendet: Phoenix Print wird wieder Stürtz.

Der Würzburger Druckdienstleister Phoenix Print, vormals und künftig wieder Stürtz, hat sich in Eigenverwaltung aus der Insolvenz befreit.

Lesen Sie mehr

01. März 2016

Mit der Unterzeichnung der notariellen Verträge sind die Verhandlungen zur Übernahme der PHOENIX PRINT GmbH durch die Solvesta AG am vergangenen Freitag erfolgreich zum Abschluss gelangt.

Lesen Sie mehr

02. Februar 2016

Zwei Angebote für Weiterführung von PHOENIX PRINT

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunden, Partner und Freunde,

wir freuen uns, Ihnen das positive Ergebnis der heutigen Gläubigerversammlung mitteilen zu dürfen. Bitte lesen Sie im Folgenden die Pressemitteilung der uns beratenden Kanzlei Schultze & Braun, welche heute an die Medien ging

Lesen Sie mehr

05. Januar 2016

Phoenix Print im aktuellen “bindereport”

Den Artikel können Sie hier online lesen:
Website von www.binderreport.de